InterCable FOS

    • InterCable FOS P-Line

    • Klein, leicht, zuverlässig, komfortabel
    • Optimal angepasste Ausstattung und Funktionalität
    • Ideale Einstiegssysteme

Die leicht transportierbaren Fehlerortungssysteme der Reihe InterCable FOS P-Line wurden für Kabelmessaufgaben in Nieder- und Mittelspannungsnetzen entwickelt. In Zusammenarbeit mit Anwendern wurden die einzelnen Varianten der Reihe InterCable FOS P-Line praxisbezogen ausgewählt. Für die Vorortung von hochohmigen Kabelfehlern ist die bewährte Vorortungsmethode ART Stoßen ( Arc Reflection Technique ) integriert.

InterEng bietet folgende Fehlerortungssysteme der Reihe InterCable FOS P-Line an:

  • InterCable FOS

    • P-3
    • P-4
    • P-5
    • P-12
    • P-24
  • Anschluss

    • einphasig
    • einphasig
    • einphasig
    • einphasig
    • einphasig
  • Stoßen

    • 0...3kV / 450J
    • 0...4kV / 500J
    • 0...4kV/ 1000J
    • 0...3/6/12kV / 1000J
    • 0...6/12/24kV / 1000J
  • Prüfen bis

    • 3 kV
    • 4 kV
    • 5 kV
    • 12 kV
    • 24 kV
  • Merkmale

  • Systemzusammenstellung aus bewährten Einzelgeräten optimal aufeinander abgestimmt
  • Integrierte Motorschalter zur Betriebsarten- und Stoßspannungsebenenwahl
  • Stufenlos einstellbare Stoßfolge, sowie Einzelstoßauslösung
  • Automatische Entladung des Prüflings und des Systems
  • Nullstellungszwang beim Einschalten der Hochspannung gemäß VDE
  • Fahrzeugunabhängig und leicht in kleinen Fahrzeugen transportierbar
    • InterFlex 130

    • Das Impulsreflexionsmessgerät InterFlex 130 im robusten Kunststoffkoffer gehört zur Grundausstattung der Fehlerortungssysteme InterCable FOS P-Line. Mittels einer übersichtlichen und strukturiert aufgebauten Anzeige auf dem farbigen 10,4“ VGA Display liefert das InterFlex 130 die digital erfassten Messwertdaten in gut lesbarer Form und automatisiert einen bedeutenden Teil der Messungen. Einstellungen und Messergebnisse werden permanent angezeigt.

    • InterCable FOS P-3 und P-4

    • Die Stoßgeneratoren PS3 und PS4 sind jeweils das Herzstück der Systemvarianten P-3 und P-4 des Kabelfehlerortungssystems InterCable FOS P-Line. Mit den Leistungsdaten PS3 Stoßenergie 450 Joule und PS4 Stoßenergie 520 Joule sowie des integrierten ART Stoßens (Arc Reflection Technique) sind die Geräte zur schnellen Vorortung und anschließender Nachortung von Kabelfehlern in Niederspannungsnetzen gut ausgestattet

    • PS3 Stoßen 0…3 kV / 450 J DC-Prüfen bis 3 kV
    • PS4 Stoßen 0…4 kV / 520 J DC-Prüfen bis 4 kV
    • InterCable FOS P-5

    • Der Stoßgenerator PS4-A1001 ist die Hauptkomponente der Systemvariante P-5 1000 des Kabelfehlerortungssystems InterCable FOS P-Line. Dieser Stoßgenerator ist mit einer Erhöhung der Stoßenergie auf 1000 Joule zur Verbesserung der Nachortungseigenschaften ausgestattet. Der Stoßgenerator verfügt über zusätzliche Sicherheitskreise. Hierbei werden der Erdwiderstand, sowie die Spannungszeitfläche überwacht.

    • PS4-A1001 Stoßen 0…4 kV / 1000 J DC-Prüfen bis 5 kV
    • InterCable FOS P-12 und P-24

    • Die Stoßgeneratoren PS12 und PS24 sind in der Reihe Kabelfehlerortungssysteme InterCable FOS P-Line Bestandteil der leistungsstärksten Systemvarianten P-12 und P-24. Sie zeichnen sich durch eine hohe Stoßenergie von 1000 Joule, sowie einzeln anwählbaren Spannungsebenen 3/6/12 kV Systemvariante P-12 und 6/12/24 kV Systemvariante P-24 aus. In jeder einzelnen Spannungsebene steht die volle Stoßenergie zur Verfügung. Für die Vorortung hochohmiger Kabelfehler ist die Vorortungsmethode ART Stoßen (Arc Reflection Technique) integriert.

    • PS12 Stoßen 0…3/ 6/12 kV / 1000 J DC-Prüfen bis 12 kV
    • PS24 Stoßen 0…6/12/24 kV / 1000 J DC-Prüfen bis 24 kV

Produkte

  • Kontakt
  • InterEng GmbH Kabelmesstechnik
  • Radeburger Straße 9
  • D-01561 Zschorna/Germany
  •  
  • Tel.: +49 35208 3424 - 0
  • Fax: +49 35208 3424 - 10
  • mail@intereng-kmt.com